Stundenplan

Finden Sie hier alle wichtigen Daten, Preise und Infos zu unseren Gruppenangeboten.

 

// STUNDENPLAN ÜBER DIE FEIERTAGE  //

Am Montag, 23. Dezember finden alle 3 Stunden regulär statt.

Ab 24. Dezember bleibt das SOMA Institut bis und mit 5. Januar 2020 geschlossen.

Wir wünschen schöne Festtage und einen lichtvollen Jahresübergang! Auf ein Wiedersehen oder Kennenlernen im 2020 freuen wir uns schon jetzt!

Preise

PROBEABO      
(1 Monat gültig)

3 Yogastunden à 60'  CHF 69
3 Yogastunden à 90'  CHF 84 


EINZELKLASSEN

60' Klasse  CHF 30
90' Klasse  CHF 38
 

10-ER ABOS      
(neu 4 Monate gültig)

60' Klassen CHF 260
90' Klassen CHF 320


Jahres-10-ER ABOS    
(12 Monate gültig)

60' Klassen CHF 290
90' Klassen CHF 370
 

BONUS-JAHRESABO
(40 Einheiten + 3 gratis)

60' Klassen CHF 950
90' Klassen CHF 1190


15%Rabatt 
für Schüler/-innen, Lehrlinge, Studierende, Arbeitslose oder Sozialbezüger/-innen.

 

Die Abos sind in allen gleichlangen Klassen (60’ / 90’) gültig, aber nicht übertragbar.
Beim Besuch einer 90’ Klasse mit einem 60’-Abo muss der Aufpreis pro Lektion bezahlt werden. Abos sind nicht verlängerbar, ausser bei Krankheit / Unfall / Schwangerschaft gegen Vorweisen des Arztzeugnisses um die Dauer der Abwesenheit.

_

 

PRIVATSTUNDE, YOGATHERAPIE & LIFE COACHING
bei Bettina oder Michael

Gerne beraten wir Dich! Ruf uns an für nähere Details und eine Terminvereinbarung oder schreibe uns ein Mail: hier

 

Wir wünschen Dir viel Freude und Inspiration, aber auch Gesundheit, Ausgeglichenheit und Klarheit durch die Nutzung unseres Angebots im SOMA Institut!

Bettina & Michael

Unser Yogastil

Anusara® Yoga baut auf den traditionellen Techniken des Hatha Yoga auf, ist mit Iyengar Yoga verwandt und wird durch moderne Erkenntnisse erweitert. Dieser Yogastil legt grossen Wert auf eine korrekte Ausrichtung in den Stellungen, damit die Energie im Körper optimal ins Fliessen kommt. Bettina gibt dazu präzise Anweisungen und leistet Unterstützung, wo es nötig oder erwünscht ist. Durch bewusstes Atmen und einen bestimmten Fokus in verschiedenen, auch kraftvollen Yoga-Stellungen (Asanas) wird der Körper gestärkt, sowie Beweglichkeit, Koordination, Konzentration, Balance, Gelassenheit und Entspannung gefördert. Bettina führt auf humorvolle Art und Weise und mit erhebenden Inhalten durch die Stunde und singt auch hie und da ein Mantra während der Schlussentspannung. Im Ergebnis kann eine deutliche Steigerung des körperlichen, geistigen und seelischen Wohlbefindens erfahren und die eigene ruhige, innere Kraft gefühlt werden. 

Um mehr über Anusara® Yoga zu erfahren siehe auch:
http://www.anusarayoga.com/methodology

Hatha Yoga für Anfänger und Fortgeschrittene

Hatha Yoga zählt zu den bekanntesten und am häufigsten praktizierten Yoga-Arten. Kein Wunder: Die spirituelle Kraft des Hatha Yoga, die sich stark auf die physische Ebene des Yogi auswirkt, ist schlichtweg phänomenal. Wenn Sie Ihren Körper kräftigen und gleichzeitig etwas für Ihr seelisches Wohlbefinden tun wollen, könnte diese uralte Yoga-Art das sein, wonach Sie suchen. Im Soma Institut in Rüti/ZH können Sie die Kraft des Hatha Yoga hautnah erleben und sich von erfahrenen Lehrern unterrichten lassen. Weitere Informationen zum Hatha Yoga und anderen Yoga-Stilen sowie zu unseren Preisen finden Sie hier.

Grundlagen und Prinzipien des Hatha Yoga

Das Wort „Hatha“ (dt. etwa „kraftvolle Bemühung“) stammt aus dem Sanskrit und setzt sich aus den beiden Begriffen „Ha“ (Sonne) und „Tha“ (Mond) zusammen. Das zugrundeliegende Prinzip des Hatha-Yoga ist die Verbindung der Sonnen- und der Mondkraft im Menschen. Die Übungen (Asanas) dienen dazu, die beiden Hauptnerven (den Sonnen- und den Mondnerv) in der Wirbelsäule zu aktivieren. Durch das Zusammenwirken der beiden Kräfte werden innerer Frieden und Ausgeglichenheit erreicht. Das Ziel des Hatha Yoga besteht darin, durch das Herunterfahren von Filtern (Kleshas und Malas) in einen Zustand der Ausgewogenheit (Sama) zu gelangen. Der Yogi wird sich seiner polaren Wahrnehmung der Welt bewusst und erlangt ein Verständnis der polaren Lebensenergien, die durch den Körper fliessen.

Was können Sie vom Hatha Yoga erwarten?

Das Hatha Yoga wird zu den körperorientierten Yoga-Stilen gerechnet. Gleichwohl können auch Anfänger Hatha Yoga praktizieren, da der Stil eine grosse Zahl an Variationen und Schwierigkeitsgraden umfasst. Zu einer Hatha Yoga-Stunde gehören sowohl langsame und gut nachvollziehbare Haltungen als auch Atemübungen, durch die innerhalb weniger Minuten ein Gefühl wohliger Entspannung erzeugt werden kann. Der Stil verbindet auf eine einzigartige Weise physische Vorteile (z.B. Stärkung des Muskelapparates, Erhöhung der Flexibilität) und innere bzw. spirituelle Aspekte. Je tiefer Sie in das Hatha Yoga eintauchen, desto besser werden Sie dazu in der Lage sein, die Stellungen zu halten und sich in Meditation zu versenken. Ihre Emotionen und Gedanken kommen zur Ruhe, sodass Sie Kraft und Energie für Ihre alltäglichen Aufgaben tanken können.

Wirkungen und Vorteile des Hatha Yoga

Die Vorteile des Hatha Yoga für die Gesundheit sind derart vielfältig, dass hier nur einige Punkte genannt werden können. Neben der Kräftigung der inneren Muskeln und Bänder bewirkt regelmässige Hatha Yoga-Praxis unter anderem eine deutliche Absenkung des Stresspegels. Auf diese Weise wird Ihr Immunsystem gestärkt und die Anfälligkeit für Krankheiten reduziert. Ein weiterer Pluspunkt ist der regulierende Effekt auf die Atmung. Ein gleichmässiger und ruhiger Atem ist nach der östlichen Lehre einer der Schlüsselfaktoren für die Erweiterung des Bewusstseins und eine lange Lebensspanne. Bei konkreten körperlichen Beschwerden wie Rückenschmerzen, Bluthochdruck, Schlafstörungen oder Depressionen leistet Hatha Yoga einen wichtigen Beitrag zur Gesundung. Zudem verbessern sich durch die Yoga-Praxis die Beweglichkeit der Wirbelsäule und die Sauerstoffversorgung der inneren Organe.

Anusara Yoga: Dem Herzen folgen

Anusara Yoga ist ohne Frage eine der interessantesten Yoga-Arten, die es gibt. Immer mehr Menschen in aller Welt wenden sich diesem noch sehr jungen Yogastil zu. Dies gilt insbesondere für westliche Länder wie die Schweiz: Hierzulande erfreut sich das Anusara Yoga, das auf dem Iyengar Yoga basiert, einer enormen Popularität. Zweifellos hat dies damit zu tun, dass sich der Stil nicht ausschliesslich an der östlichen Philosophie orientiert, sondern auch an die westliche Lebensweise anknüpft.

Wenn Sie Interesse daran haben, sich eingehend mit diesem kraftvollen Yoga-Stil zu beschäftigen, sind Sie im Soma Institut in Rüti/ZH am richtigen Ort. Bei uns können Sie ganz in das Anusara Yoga eintauchen und sich von einer ausgewiesenen Expertin unterrichten lassen. Bettina führt auf ihre eigene, humorvolle Weise durch die Stunden und gibt präzise Anweisungen, damit die Stellungen korrekt ausgeführt werden und die Energie ungehindert durch den Körper fliessen kann.

Worum geht es beim Anusara Yoga?

Im Unterschied zum Iyengar Yoga, bei dem es vorwiegend um Kontrolle und Ausrichtung geht, wird beim Anusara Yoga der Gefühlsaspekt betont. Der Stil wurde in den 90er-Jahren von dem US-Amerikaner John Friend entwickelt. Er nannte die neue Methode „Anusara“, was so viel wie „mit Anmut fliessen“ bedeutet und häufig als „dem Herzen folgen“ interpretiert wird. Der Stil stellt die universellen Prinzipien in den Vordergrund, auf denen alle Asanas beruhen. Den geistigen Überbau bildet die tantrische Philosophie der inneren Güte.

Beim Anusara Yoga geht es einerseits darum, den Körper durch kraftvolle Yoga-Stellungen (Asanas) zu stärken und Beweglichkeit, Konzentration und Koordination zu fördern. Gleichzeitig dienen die Übungen dazu, mehr Gelassenheit und Entspannung im Alltag zu erlangen. Wenn Sie regelmässig Anusara Yoga praktizieren, spüren Sie bereits nach kurzer Zeit, wie sich Ihr körperliches und seelisches Wohlbefinden steigert. Sie fühlen sich von Tag zu Tag jünger und energiegeladener.

Besonderheiten des Anusara Yoga

Im Anusara Yoga gibt es keine festgeschriebenen Abläufe. Dennoch hat jede Stunde ein eigenes Thema. Bei der Konzeption einer Anusara-Stunde orientiert sich der Lehrer an den Fähigkeiten und Kenntnissen der Schüler – somit ist Anusara Yoga sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene geeignet. Jeder Teilnehmer kann für sich selbst herausfinden, wie er die Stellungen und Haltungen ausrichtet. Bekannte Asanas werden beim Anusara Yoga in neue Ausrichtungen und Bedeutungen transferiert. Aus diesem Grund gilt Anusara als einer der individuellsten Yoga-Stile überhaupt.

Neben dem tantrisch-philosophischen Konzept der inneren Güte (siehe oben) gibt es beim Anusara Yoga noch weitere inhaltliche Schwerpunkte. Eine zentrale Rolle spielen die Herzqualität und die Verbindung mit der allumfassenden Energie („Open To Grace“). Die grundlegende Idee des Anusara ist das Prinzip der drei „A“s („Attitude, Alignment, Action“ → Absicht, Ausrichtung und Aktion). Die Asanas, der Atem (Pranayama) und die Entspannung des Praktizierenden sind beim Anusara Yoga genau aufeinander abgestimmt.